Dr. Dispect sagt, er habe seinen 'Regisseur' entlassen, nachdem er von Twitch verbannt worden war

dr disrespect says he fired his director after getting banned from twitch

Dr. Dispect sagt, sein Regisseur sei nach der berüchtigten Sendung entlassen worden, in der der Streamer aus Twitch verbannt wurde. In einem Tweet gestern Abend - sein erster seit der Ankündigung, dass er Anfang dieser Woche für seinen ersten IRL-Stream live gehen würde - sagte der Doc den Fans, dass „Pannen zu Rückblicken führen“.

Der Tweet, den wir weiter unten in dieser Geschichte eingebettet haben, scheint ein Highlight eines IRL-Streams zu sein, der Anfang dieser Woche auf der E3 stattgefunden hat. Dieser Strom endete danach abrupt Dr. Dispect wurde von Twitch und E3 verboten nachdem er seine Sendung aus einem öffentlichen Badezimmer fortgesetzt hatte - eine Straftat in Kalifornien. Zum Zeitpunkt des Schreibens ist sein Twitch-Kanal noch nicht verfügbar.



Für einige Tage verstummte Doc im Radio. Der jüngste Tweet scheint seine erste Antwort auf den Vorfall zu sein. Der Streamer erzählte den Fans nicht nur von seinen Pannen, sondern kündigte auch an, dass ein vollständiges Video seiner (begrenzten) Zeit auf der Konferenz auf dem Weg sei, sagte aber auch, dass „P.S. - Mein Regisseur Alex wurde gefeuert. '

Langzeitfans des Streamers werden wissen, dass dies ein Witz ist - Doc hat seinen mythischen Regisseur / Herausgeber / Lakai 'Alex' in den letzten Jahren mehrmals engagiert und entlassen. Während er hier ein bisschen Spaß hat, könnten sowohl der Streamer als auch sein Kameramann rechtliche Schritte wegen ihres Verhaltens einleiten.

In den letzten Tagen haben mehrere Streamer über das Verbot gesprochen. Ninja, TimtheTatman und Tfue hatten alle etwas über Dr. Dispect zu sagen Tyler Blevins sagte: 'Wenn du gegen die Regeln verstößt, wirst du bestraft.'

Das Video, das Sie oben sehen können, zeigt hauptsächlich den Streamer, der sich über Fans und Aussteller während der gesamten Veranstaltung lustig macht, einschließlich der Mitteilung an einen Ubisoft-Vertreter, dass die Pressekonferenz des Unternehmens 'drei von zehn' war. Angesichts der Tatsache, dass ich für Watch Dogs Legion hochgespielt bin, muss ich dieser Einschätzung jedoch nicht zustimmen.