Chris Avellone bezeichnet den Exklusivvertrag von The Outer Worlds mit Epic als 'Cash Grab'

chris avellone calls outer worlds exclusivity deal with epic cash grab

Der frühere Obsidian-Schriftsteller Chris Avellone hat einige harte Worte mit seinem früheren Unternehmen zu teilen, weil er sich entschieden hat, einen Exklusivvertrag mit Epic abzuschließen, The Outer Worlds in den Laden zu bringen - und ihn mindestens ein Jahr lang von Steam fernzuhalten.



Der Autor, der für Obsidian bei Star Wars: Ritter der alten Republik 2, Fallout: New Vegas, Neverwinter Nights 2, Säulen der Ewigkeit und mehr gearbeitet hat, nennt den Exklusivitätsvertrag des Epic Games Store „einen Geldraub“. Während er zunächst hauptsächlich das Obsidian-Management für den Deal verantwortlich macht, mit dem er seit seinem Ausscheiden aus dem Entwickler eine angespannte Beziehung hat, scheint er schließlich zuzustimmen, dass auch Epic schuld ist.



Seine Hauptsorge scheint zu sein, dass die Nachrichten den Hype für The Outer Worlds von positiv zu zutiefst negativ gemacht haben. Hype Avellone selbst half beim Aufbau . 'So tötest du den besten Hype, den du für ein Spiel haben kannst' er twittert 'Möglicherweise der beste Hype für alle Spiele des Studios - untergraben Sie ihn dann, um Geld zu verdienen.'

Die Enthüllung, dass Obsidians The Outer Worlds exklusiv im Epic Games Store erscheinen würde - und erst 2020 zu Steam kommen würde - erschien an der Keynote von Epic bei GDC Anfang dieser Woche. Die Reaktion der Fans war, wie so ziemlich jede Ankündigung dieser Art, wie folgt zutiefst negativ . Avellone wog sich dann mit seinem Tweet ein, der dann einen vollständigen Thread in seinem Feed aufstellte.

Danach antwortete er hauptsächlich auf Kommentare zu alternativen Lösungen, wie zum Beispiel die Idee von Benutzer Szogyenyi Verkaufe es billiger bei Epic und zum vollen Preis bei Steam - „Lassen Sie den Kunden entscheiden, was wichtiger ist: den Preis oder die Tatsache, dass er jedes Spiel an einem Ort besitzt.“ Avellone antwortete einfach: 'Stimme vollkommen zu.'

Verbunden: Rami Ismail sagt Valve, dass es scheiße ist, Sie zu sein, wenn es um den exklusiven Epic Games Store geht

Auf der anderen Seite ist Chris Avellone sehr zufrieden mit Paradox Interactive für das Bestehen darauf, dass es 'kein Exklusivitätsabkommen' geben würde mit Vampire The Masquerade - Bloodlines 2, an dem er auch gearbeitet hat. Außer dem erneuten Twittern der Bestätigung, er stellt auch fest dass 'Paradox versteht, und dafür bin ich dankbar.'



Das können wir nur hoffen Sterbendes Licht 2 wird auch nicht exklusiv im Epic Games Store erhältlich sein.